biokreis
Betriebsmittel- und Rohwarenzukäufe
Betriebsmittel- und Rohwarenzukäufe

 

Zugekaufte Betriebsmittel wie Saat- und Pflanzgut, Wirtschaftsdünger, Futter etc., müssen von Biokreis-Betrieben bezogen werden. Ist dies nicht möglich, können die Betriebsmittel von anderen Betrieben gemäß folgender Prioritätenliste bezogen werden:

 

 

  1. Mitgliedsbetriebe des Biokreis e.V.
  2. Betriebe anerkannter Öko-Anbauverbände
  3. gemäß Verordnungen (EG) Nr. 834/07 und Nr. 889/08 kontrollierte Betriebe. Die Nichtverfügbarkeit von Betriebsmitteln von Öko-Betrieben anerkannter Öko-Anbauverbände muss dokumentiert werden.
  4. konventionell bewirtschaftete Betriebe (nur, wenn konventioneller Zukauf im Rahmen der Biokreis-Richtlinien und Verordnungen (EG) Nr. 834/07 und Nr. 889/08 möglich ist und nur mit Ausnahmegenehmigung durch die Kontrollstelle bzw. den Biokreis e. V.). Die Nichtverfügbarkeit von ökologischen Betriebsmitteln muss dokumentiert werden.

Für Futtermittel gilt eine abweichende Prioritätenliste:

  1. Futter aus eigenem Anbau und Eigenmischung
  2. Zukauf von Futter von Biokreis-Landwirten
  3. Zukauf von Biofutter mit Verbandsstandard oder Zukauf von Biokreis-zertifizierten Futtermittelherstellern

Mineralfuttermittel dürfen nur von zugelassenen Produzenten bezogen werden. Diese können Sie der Liste der zugelassenen Mineralfutterproduzenten und Mineralfuttermittel (Stand: 10.09.2018) entnehmen.

 

Betriebsmittel- und Rohwarenzukäufe sind bei folgenden Biokreis-Betrieben möglich:

Futtermittel

Bayern / Baden-Württemberg:

Nordrhein-Westfalen / Niedersachsen / Niederlande:

Weitere Bundesländer:

Österreich:

Saatgut

Imkereibedarf

Getreide / Mehl

Fleisch / Geflügel

Eier

Für Großküchen

 

Für den Handel mit Bio-Waren bietet die Handelsplattform www.o-tx.com besondere Konditionen für Biokreis-Mitglieder.

   
 
Aktuelle Ausgabe:
August 2018: Artenvielfalt
<p>
	 </p>
<p>
	 </p>

 

 

<p>
	 </p>
<p>
	 </p>