Bienen, Bäume, Blütenträume

Blühstreifen zwischen den Christbäumen sorgen für ein gutes Bienen-Nahrungsangebot: (v.l.): Biokreis-Imker Werner Bader, Monika Fottner, Uli Resele (Naturland Christbaumbetrieb Mergenthau), Ursula Lensing und Steffen Watzke (Biolandimkerei Honiglandschaften). Bild: M. Rasper

Für ihre partnerschaftliche Zusammenarbeit wurden die Biokreis-Imkerei Werner Bader aus Mering, die Bioland-Imkerei Honiglandschaften und die Naturland-Christbaumkultur auf Gut Mergenthau im Landkreis Aichach-Friedberg ausgezeichnet. Das Projekt unter dem Motto „Bienen, Bäume, Blütenträume“ wurde als besonderes Leuchtturmprojekt durch Ministerin Michaela Kaniber belobigt und mit dem Sonderpreis geehrt.  

 
Die beiden Imkereien pflegen eine besondere Partnerschaft mit dem ökologischen Christbaumbetrieb auf Gut Mergenthau. Denn auf den zehn Hektar Bio-Christbaumflächen blühen in Zwischenstreifen Malven, Weißklee, Sonnenblumen und vieles mehr ­ ein reich gedeckter Tisch für die Bienen! Gifte kommen auf der Christbaumkultur nicht zum Einsatz. Diese wiederum profitiert vom Fleiß der Bienen, die den Honigtau der Läuse auf den Blaufichten und Nordmannstannen ernten und so die Bäumchen vor Rußtau schützen und im Wachstum fördern. - Eine gesamtökologische „Win-Win-Win-Situation“, für die sich alle Beteiligten möglichst viele Nachahmer wünschen. Neben den Bio-Christbäumen soll heuer erstmals der passende „Bio-Christbaum-Honig“ angeboten werden.


Unter dem Motto „Landwirt.Imker.Miteinander“ hatte das Landwirtschaftsministerium nach beispielhaften Kooperationen von Imkern und Bauern gesucht. Die Biokreis-Imkerei Werner Bader, die Bioland-Imkerei Honiglandschaften und der Naturland-Christbaumbetrieb auf Gut Mergenthau gehören der Öko-Modellregion Paartal an.