Biokreis unterzeichnet Offenen Brief zur Klimaneutralität Brandenburgs

Image

Der Biokreis Nord-Ost e.V. hat einen offenen Brief an den Ministerpräsidenten Dietmar Woidke, den Umweltminister Axel Vogel und die Mitglieder der Landesregierung mit dem Betreff „Welche Menge an Treibhausgasen wird Brandenburg insgesamt noch ausstoßen? Der Klimaplan muss eine Antwort liefern!“ mitunterzeichnet. Dabei geht es um das dringende Anliegen, die Menge an Treibhausgasen, die Brandenburg bis zur Klimaneutralität 2045 insgesamt noch ausstoßen wird, zu berechnen und im Klimaplan die Menge an Treibhausgasen festzulegen, die Brandenburg bis zur Klimaneutralität 2045 insgesamt noch maximal ausstoßen wird.

 

Diese Menge an Restemissionen müsse in einem Klimaschutzgesetz verankert werden. Im Brief heißt es: „Durch die Erarbeitung des Klimaplans gehen Sie einen ersten wichtigen und richtigen Schritt, sich der Verantwortung für Klimaschutz zu stellen. Aufgrund des Angriffskrieges Russlands gibt es Stimmen, die ein Verschieben der Klimaschutzziele fordern. Doch ein ungebremstes Voranschreiten der Klimakrise mit ihren katastrophalen Folgen stellt die Menschheit vor viele weitere sicherheitspolitische Herausforderungen. Es ist also gerade jetzt wichtig, den Klimaschutz ernsthaft voranzutreiben.“