Bio und vegan – VegOrganic ist Fördermitglied

Image

Um die Welt nachhaltig und gesund zu ernähren, ist eine grundlegende Veränderung unserer Ernährungsweise notwendig. Immer mehr Menschen sind sich bewusst: Wer die Ressourcen unseres Planeten und die Gesundheit der Menschen gleichermaßen schützen will, isst weniger Fleisch und mehr pflanzliche Produkte. Weniger Futteranbau bedeutet mehr Platz für Lebensmittel auf dem Acker und langfristige Ernährungssicherheit in der Region. Denn der gegenwärtige Anteil von 60 Prozent Futtermittel auf dem Acker ist nicht nachhaltig. Die Ernährungswende in diese Richtung zu beschleunigen, ist das Anliegen von Biokreis und von VegOrganic e.V., Herausgeber des Gütesiegels EcoVeg für vegane Lebensmittel in Bio-Qualität.

 

Beide Verbände haben sich vor diesem Hintergrund auf der Biofach in Nürnberg getroffen, um eine Biokreis-Fördermitgliedschaft zu besiegeln. Ihr gemeinsames Ziel ist es, mehr ökologisch, vegan und nachhaltig erzeugte Lebensmittel für Verbraucher*innen verfügbar zu machen. Das EcoVeg-Siegel soll veganen Biokreis-Produkten mehr Sichtbarkeit verleihen. Biokreis-Geschäftsführer Josef Brunnbauer betonte: „Bio-Fleisch und bio-vegane Produkte passen gut zusammen, und das wollen wir auf eine solide Grundlage stellen. Gerade junge Menschen achten bei ihrem Einkauf auf hohe Tierwohlstandards. Biokreis steht für Tierwohl, und ich freue mich jetzt schon darauf, mehr vegane Lebensmittel mit den Zeichen von Biokreis und EcoVeg im Fachhandel zu finden.“

 

Auch VegOrganic-Vorstand Matthias Beuger hob die Verbindung von Bio und Vegan hervor: „Vegane Produkte haben ihren Ursprung in der Bio-Bewegung, und wir müssen wieder dahin kommen, dass tierproduktfreie Alternativen auch ökologisch-nachhaltig und mit wenigen Zusatzstoffen produziert werden. Hier liegt viel Potenzial, das wir zusammen mit den Landwirt*innen vom Biokreis erschließen wollen.“