Claudia Fenzel als „Unternehmerin des Jahres“ ausgezeichnet

Image

„Kreativ und zukunftsorientiert“ – unter diesem Motto steht der Wettbewerb „Bäuerinnen als Unternehmerinnen des Jahres“. Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Landwirtschafts-ministerin Michaela Kaniber haben in einem Festakt die vier Siegerinnen des Jahres 2022 prämiert. Zwei Bäuerinnen dürfen sich zudem über Anerkennungspreise für ihre besonderen Ideen freuen. Die von einer Fachjury aus 23 Bewerberinnen ausgewählten Preisträgerinnen führen ein eigenes Unternehmen auf einem landwirtschaftlichen Betrieb. Die vier Staats-ehrenpreise sind mit jeweils 2.500 Euro dotiert. Die Preisträgerinnen haben mit ganz unterschiedlichen Konzepten überzeugt: Biokreis-Bäuerin Claudia Fenzel, Hafninger Weide/Lindenkeller in Tiefenbach im Landkreis Passau hat im Eigenverlag ein Kochbuch mit bewährten Rezepten aus ihrer eigenen Bauernhofgastronomie herausgegeben. Das gesamte Fleisch des Bauernhofs wird direktvermarktet. Neben ihr gewannen Landwirtschaftsmeisterin Lena-Maria Fischer aus Vilzing im Landkreis Cham, Anna Landes aus Donauwörth im Landkreis Donau-Ries und Elisabeth Schreiner aus Falkenberg im Landkreis Rottal-Inn. Anerkennungspreise erhielten Daniela Golder-Eisenbarth aus Reimlingen im Landkreis Donau-Ries sowie Nora Wölfert aus Meeder im Landkreis Coburg. Eine Beschreibung der prämierten Projekte und weitere Infos sind unter www.stmelf.bayern.de/erwerbskombination zu finden.

 

Bild: Tobias Hase/StMELF