biokreis
Bionachrichten
Februar | März 201305.02.2013
Februar | März 2013

Es baut alles so schön aufeinander auf: Erst laufen im Fernsehen Bilder von Tieren, die unter widrigen Bedingungen gehalten werden, obwohl der Mäster einem Bioverband angehört. Dann folgt der große Aufschrei der Empörung in den Zeitungen, den Talkshows und teilweise in der Bevölkerung: „Und das soll Bio sein?“Und dann kommen die konventionell wirtschaftenden Massenhierhalter, tun sich mit Tierschutzverbänden zusammen und führen gleich mehrere verschiedene Siegel ein, von denen ein jedes anders für artgerechte Tierhaltung stehen soll.

Wir haben in unserem Titelthema Tierwohl einmal geschaut, was dahinter steckt. Und wir haben uns auf die Suche gemacht nach Betrieben, für die artgerechte
Haltung und wirtschaftliche Produktion kein Widerspruch sind.

Außerdem im Heft: Die EU-Agrarpolitik aus der Perspektive der Bienen, Tipps zum Anbau von Soja und Silomais, Wissenswertes zur Gesundheit von Schafen und
Ziegen – und ein Porträt über den Biokreis-Metzger Hubert Kammermeier, der sich nach einer gesundheitlichen Krise umso mehr für biologische Wurst- und Fleischerzeugung einsetzt. In der Rubrik „Reise“ nimmt Sie Lacon- Mitarbeiterin Veronika Patzelt mit auf eine Rinderranch in den USA.



PDF Öffnen
   
August 2019: Fleisch - von der Weide auf den Teller (Ausgabe: 2019)
Juni 2019: 40 Jahre Biokreis (Ausgabe: 2019)
April 2019: Landwirtschaft 4.0 (Ausgabe: 2019)
Februar 2019: Brot (Ausgabe: 2019)
Dezember 2018: Saatgut (Ausgabe: 2018)
Oktober 2018: Geflügel (Ausgabe: 2018)
   
   
zum Bionachrichten-Archiv
   
 
Aktuelle Ausgabe:
August 2019: Fleisch - von der Weide auf den Teller