Fleischrinder- und MutterkuhtagungEine Veranstaltung von Biokreis und Bioland
31. Oktober & 1. November 2022 in Möhnsee-Günne und Online

Image

PERSPEKTIVEN DER BIO-FLEISCHRINDERHALTUNG IN BEWEGTEN ZEITEN

Die Veranstaltung findet im Heinrich Lübke Haus, Zur Hude 9 in 59519 Möhnesee-Günne mit anschließenden Exkursionen und als Online-Veranstaltung statt. Im 2-tägigen Programm werden wir uns folgenden Themen widmen: Wirtschaftlichkeit, Tiergesundheit, Marktgeschehen, sowie Klima und Zukunft.

PROGRAMM 

Montag, 31. Oktober 2022

  • 09:30 Uhr – Ankommen
  • 10:00 Uhr – Grußwort: Jan Leifert (GF Bioland NRW), Gottfried Erves (Vorsitzender Biokreis e.V.), Landwirtschaftsministerium NRW (angefragt)

Wirtschaftlichkeit

  • 10:30 Uhr „Kosten sparen – Reserven aufdecken“, Werner Baumgarten (DLR Westerwald-Osteifel)
  • 11:15 Uhr – „Einsparpotentiale in der Rindermast-Praxis“, Maik Euteneuer (Bioland-Fleischrinderhalter)
  • 11:30 Uhr – „Mit Ammenkuhhaltung die Wirtschaftlichkeit verbessern“, Daniel Bischoff (Bioland Beratung)
  • 12:15 Uhr – „Mastkälber von Milchviehbetrieben mit kuhgebundener Aufzucht – was man wissen sollte“, Dr. Kerstin Barth (Thünen Institut)
  • 13:00 bis 14:00 Uhr – Mittagspause

Tiergesundheit

  •  14:00 Uhr„Mineralstoffversorgung – Tiergesundheit – Weideparasiten … ein Update“, Prof. Heiko Scholz (Hochschule Anhalt)
  • 15:00 Uhr 
    • „Kälberverlusten vorbeugen – präventive Maßnahmen“, Dr. Matthias Link (Tierarzt)
    • „Tipps zur Mineralstoffversorgung in der Mutterkuhhaltung“, Henning Krane (Curo Spezialfutter)
  •  16:15 Uhr – Kaffeepause

Marktgeschehen

  • 16:45 Uhr Podiumsdiskussion: „Turbulenzen am Rindfleischmarkt – Perspektiven für Bio-Rinderbetriebe“
    • Gunnar Rohwäder (Fa. Tönnies Rind GmbH & Co. KG), Rainer Pausch (Key Account LEH, Bioland e.V.), Klemens Hinßen (Naturverbund Niederrhein), Christoph Dahlmann (Biofleisch NRW eG)
  • 17:45 Uhr – Jungtierbeschaffung für die Bio-Rindermast, Knut Peters (VGS Bioland SH) und Anne Menrath (GF Fleischrinder Herdbuch)
  • 18:15 Uhr – Parallele Workshops:
    • 1.1 Mobile Schlachtung: Biofleischerei Jörg Müller (Leverkusen, vollmobil) und Flavio Traxl (Bio Rind RLP, Hofschlachtung teilmobil)
    • 1.2 Mast von Kälbern aus der Milchviehhaltung:
      • Sophie und Christian Kroll-Fiedler (Bioland-Landwirte)
      • „Ammen- und muttergebundene Kälbermast im Milchviehbetrieb - eine ökonomische Betrachtung“, Judith Stratbücker (Ökoteam LWK NRW)
  • 19:15 Uhr Abendessen

Klima und Zukunft

  • 20:15 Uhr „Klimaschutzziele Landwirtschaft – Herausforderungen für die Rinderhaltung“, Bernhard Osterburg (Thünen Institut, Leitung der Stabsstellen Klima und Boden)

 

Image

PROGRAMM 

Dienstag, 1. November 2022

  • 7:00 Uhr – Frühstück und Auschecken
  •  8:30 Uhr  „Veganer Fleischersatz vs. Laborfleisch vs. (Bio)Rindfleisch – Was essen wir zukünftig?“, Dr. Claus Deblitz (Thünen Institut für Betriebswirtschaft)
  •  09:30 Uhr – Und jetzt - Was bedeutet das für meinen Betrieb? - Reflektion im Plenum
  •  10:30 Uhr – Kaffeepause
  • 11:00 Uhr – Abfahrt Exkursionen
    • Exkursion 1:
      • Biokreis-Betrieb Tobias Berens, Arnsberg (Highland Cattle, Herdbuchzucht, Direktvermarktung)
      • Bioland-Betrieb Christine Raffenberg, Fröndenberg (Mutterkuhhaltung und Rindermast, DV)
    • Exkursion 2:
      • Biokreis-Betrieb Gottfried Erves, Eslohe, (Angus, Herdbuchzucht, DV)
      • Bioland-Betrieb Regina Schenuit, Schmallenberg, (Limousin Mutterkuhhaltung und Rindermast, DV)
  • Ende ca. 16:00 Uhr

In diesem Jahr neu: die Veranstaltung kann erstmals auch virtuell verfolgt werden kann. Dann entfällt zwar die Option, an der Exkursion teilzunehmen oder mit den Referent*innen ins Gespräch zu kommen, dafür ist sie preislich günstiger.
Anmeldeschluss: 16. Oktober 2022 für Präsenz und 27. Oktober 2022 für Online. Fragen zu Unterkunft und Verpflegung richtet Ihr bitte an: tagungsbuero@bioland.de.
Weitere Fragen gern an Jana Werner, Tel.: 0 30 / 28 48 24 80.