Fachtagung Veranstalter Sons. 29.Okt 2020 Oberbayern 

11. Agrarwissenschaftlichen Symposium: Digitale Landwirtschaft – Vernetzung und Interaktion

In den Agrarwissenschaften verbinden sich unterschiedlichste Disziplinen zu einer komplexen Systemwissenschaft. Zukunftsweisende Schlüsseltechnologien sind dabei Digitalisierung und das Daten- und Informationsmanagement. Neue digitale Methoden helfen bei der Erfassung, dem Verständnis und dem Management komplexer Systeme.
Auch in der praktischen Landwirtschaft haben intelligente „off-road“-Fahrzeugsteuerungen und Roboter längst einen bedeutsamen Platz erobert. Die Zusammenführung der immensen Datenströme in intelligenten Datenbanken und ihre Auswertung wird nicht nur produktionstechnische Aspekte grundlegend ändern, sondern auch die Wahrnehmung der Landwirtschaft in Politik und Gesellschaft.
Im Rahmen des eintägigen Symposium hier in Weihenstephan wollen wir Schlaglichter auf aktuelle Forschungsthemen in diesem Bereich werfen mit einem Fokus auf den Aspekt der Vernetzung verschiedener Technologien.

Das Symposium findet am Donnerstag, den 29. Oktober 2020 und aufgrund der Corona-Pandemie als Hybridveranstaltung statt:
Da die Teilnehmerzahl vor Ort aus hygienetechnische Gründen begrenzt ist, gibt es zusätzlich die Möglichkeit, online teilzunehmen.

Veranstalter: Hans Eisenmann-Forum der TU München

Mail Website Liesel-Beckmann-Straße 2, 85354 Freising, Deutschland
Routenplaner
zur Übersicht