Fachtagung Veranstalter BK 21.Nov 2020 14:00 bis 18:00 Uhr Nordrhein-Westfalen 

Das Zusammenspiel von Grünland, Tiergesundheit und Tierzucht bei Mutterkuhherden

Der Ökolandbau in der aktuellen Zeit gestaltet sich zunehmend schwieriger. Der Klimawandel wird in vielen Regionen spürbar. Bereits drei Jahre in Folge wird das Grünland unserer Mittelgebirgsregion stark belastet und der Großteil der Mutterkuhhaltenden Betriebe hat mit beträchtlichen Ertragseinbußen zu kämpfen. In diesem Zusammenhang ist eine gesunde Herde von besonderer Bedeutung, da der finanzielle Mehraufwand keine weiteren Kosten zulässt. Um dies zu gewährleisten, ist es außerdem von großem Belang, die Zuchtziele neu zu definieren und einzuordnen.
Diese Veranstaltung soll den anwesenden Landwirten eine Anregung geben, die Tiergesundheit ihrer Betriebe mit möglichst geringem Aufwand nachhaltig zu verbessern.

Interaktive Veranstaltung mit Referent/innen und verschiedenen Berichten aus der Forschung & Praxis, unter anderem die Erfahrungsberichte des Betriebsleiters zu folgenden Themen: Grünlandmanagement, Tiergesundheit (Endoparasiten, Klauenpflege, Mineralstoffversorgung etc.), Tierzucht (Reproduktionsleistung, Exterieur Merkmale, Lebendtagzunahmen, Eutermerkmale etc.).

Referent/innen:
Prof. Dr. Waßmuth, Hochschule Osnabrück, Fachbereich Tierzucht (angefragt)
Dietmar Winter, Betriebsleiter des Limousin- Zuchtbetriebes Winter
Anna Lena Lindau, Tierärztin für Kühe; Q-mmunity Tierarztpraxis (angefragt)
Dörthe Gronemeyer, Geschäftsführung und Fachberatung Biokreis Erzeugerring NRW e.V.

Die Wissenstransfer Veranstaltung ist Teil des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) und wurde durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages initiiert. Die Geschäftsstelle des BÖLN befindet sich in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE).

Bad Berleburg, Deutschland
Routenplaner
zur Übersicht