Fachtagung Veranstalter Sons. 29.Apr 2021 09:00 bis 13:00 Uhr online 

Gewässerrandstreifen – Zehn Meter Puffer für die Natur

Der Gewässerrandstreifen ist Schnittstelle und Pufferzone zwischen Wasser und Land, wichtiger Teil des Biotopverbunds, Lebensraum und Rückzugsort für Tiere und zeichnet sich durch seine unscheinbare Randlage aus. Besondere Bedeutung kommt ihm zudem in der Landwirtschaft zu, wo er auch dem Schutz des Gewässers vor übermäßigem Nährstoff- und Pestizideintrag dient.
Aufgrund seiner Relevanz für Mensch und Natur rückt der NABU Sachsen den Gewässerrandstreifen am 29. April im Rahmen einer Online-Tagung in den Fokus. In Vorträgen beleuchten Referentinnen und Referenten des Sächsischen Staatsministeriums für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft (SMEKUL), des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung – UFZ, Leipzig, des Unternehmens Stowasserplan und des NABU Sachsen Ökosystemleistungen, Naturschutzaspekte und Fördermöglichkeiten des Gewässerrandstreifens. Im Anschluss ermöglicht der NABU Online-Diskussionen in kleineren Gruppen.
Wir laden Vertreterinnen und Vertreter von Kommunen, Landwirte und Flächeneigentümer ebenso wie Naturschützer herzlich ein, um ins Gespräch zu kommen.

Wir bitten bis zum 24. April 2021 um Anmeldung unter www.tagung.NABU-Sachsen.de.
Die Online-Fachtagung wird nicht aufgezeichnet.
Veranstalter NABU (Naturschutzbund Deutschland) Landesverband Sachsen e. V. Löbauer Straße 68, 04347 Leipzig Telefon: 0341 337415-40 landesverband@NABU-Sachsen.de | www.NABU-Sachsen.de

Mail Telefon Website
zur Übersicht