Fachtagung Veranstalter Sons. 25.Aug 2022 Ab 17:00 Uhr online 

Klimaschutz im landwirtschaftlichen Betrieb

Klimaschutz ist ein zentrales Standbein einer nachhaltigen Betriebsentwicklung und ein wichtiger Teil der Ackerbaustrategie 2035. Wie können Landwirtinnen und Landwirte auf ihren Betrieben aktiv zum Klimaschutz beitragen? Wo sind die Ansatzpunkte? Das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL) bietet hierzu am 25. August 2022 um 17 Uhr ein kostenfreies, 90-minütiges Web-Seminar an. Anmeldungen sind auf der Webseite möglich (siehe unten).

Zahlreiche Bereiche im landwirtschaftlichen Betrieb bieten Verbesserungspotenziale beim Klimaschutz: Dazu gehören das Nährstoffmanagement und die Verbesserung der Stickstoffeffizienz. Hinzu kommen technische Verbesserungen zur Energieeinsparung und Maßnahmen zur Digitalisierung oder Automatisierung. Aber auch der Humusaufbau und die Intensivierung des Zwischenfruchtanbaus wirken sich positiv aus. Durch die Umsetzung bestimmter Klimaschutzmaßnahmen lässt sich auch Geld sparen – ein doppelter Nutzen für den Betrieb.

Darüber sprechen Lisa Fröhlich von der Beratungsstelle Marburg des Landesbetriebs Landwirtschaft Hessen (LLH) und ihr Kollege Marc Fricke-Müller. Sie bringen ihre Erfahrungen aus der Betriebsberatung ein und berichten über die Instrumente zur Klimabilanzierung. Fragen und Erfahrungen der Teilnehmen-den werden gemeinsam erörtert.

Vorab informieren auf praxis-agrar.de Wer sich bereits jetzt über das Thema informieren möchte, wird auf der BZL-Internetseite fündig unter: https://www.praxis-agrar.de/klima

Anmeldung erforderlich
Um am Web-Seminar „Klimaschutz: Umsetzungen in die betriebliche Praxis, Möglichkeiten betrieblicher THG-Einsparungen“ teilzunehmen, ist eine Anmeldung auf der Webseite erforderlich. Rechtzeitig vor der Zoom-Veranstaltung erhalten die Teilnehmenden per E-Mail die Zugangsdaten. Fragen können vorab an webseminare-ble4@ble.de gerichtet werden.

Mail Website
zur Übersicht