Fachtagung Veranstalter Sons. 12.Okt - 13.Okt 2022 Baden-Württemberg 

Öko-Marketingtage

Wir befinden uns inmitten einer Zeitenwende: die aktuellen weltweiten Krisen wirken sich nicht nur auf die globalen Agrarmärkte und die nationale Land- und Ernährungswirtschaft aus. Zunehmende Inflation, gefährdete Versorgungs- und Ernährungssicherheit sowie unsichere Rohstoffverfügbarkeit haben Folgen für alle Wirtschaftsbereiche. Eine klimafreundliche, sozial verträgliche und resiliente Wirtschaftsweise ist erforderlich, um den Herausforderungen der Zeit begegnen.
Wir wissen: Der ökologische Umbau der Land- und Ernährungswirtschaft kann die zerstörerischen Auswirkungen des Klimawandels in vielen Bereichen eindämmen. Durch ökologische Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette sind wir in der Lage, den Herausforderungen der Zeitenwende zu begegnen. Bio ist kein Luxus, sondern Notwendigkeit!
Im aktuellen Koalitionsvertrag „Mehr Fortschritt wagen“ sind 30 Prozent Ökolandbau bis zum Jahr 2030 das Ziel. 30 Prozent Ökoflächen bedeuten 30 Prozent Bio in den Regalen und mindestens 30 Prozent Nachfrage nach Bio-Produkten. Dies kann nur gelingen, wenn 30 Prozent Bio und mehr in allen Stufen der Wertschöpfungskette erreicht werden.
Wie erreichen wir 30 Prozent Bio und mehr? Wie werden zukünftige Marktstrukturen gestaltet? Diese und weitere Fragen stehen im Mittelpunkt der Öko-Marketingtage 2022. Es geht um Strategien für koordiniertes Handeln aller Marktpartner hin zu 30 Prozent Bio und mehr, Maßnahmen zum Ankurbeln der Nachfrage, der Schaffung von institutionellen Märken und um die Nutzung der Expertise der Anbauverbände.
Gemeinsam mit EntscheiderInnen quer durch die Wertschöpfungskette wollen wir diese Themen bei unserer Tagung diskutieren und Lösungsansätze entwickeln. Renommierte Referentinnen und Referenten aus Gesellschaft und der Bio-Branche liefern wertvolle Impulse. Das Ziel ist, gemeinsam voranzugehen, um 30 Prozent Bio und mehr durch eine entsprechende resiliente Gestaltung der Marktentwicklung zu erreichen. Mit VertreterInnen der Anbauverbände, des Lebensmittelhandels, des Handwerks/der Hersteller und der Politik wollen wir daran arbeiten.

Website Akademie Schloss Kirchberg, Schloßstraße, Kirchberg an der Jagst, Deutschland
Routenplaner
zur Übersicht