Fachtagung Veranstalter BK 23.Okt 2020 10:00 bis 14:00 Uhr Sachsen-Anhalt 

Pflanzenschutzkonzepte für den Ökologischen Landbau weiterentwickeln – aus der Forschung für die Praxis

Die Ausweitung des ökologischen Landbaus erfordert umfangreiche und praxisnahe Forschungen zur Ertragsstabilität. Die Gesunderhaltung der Pflanze und die Qualität der Ernteprodukte spielen dabei eine wichtige Rolle. Anhand von Ergebnissen des Dauerfeldversuches des JKI in Dahnsdorf werden Maßnahmen zur Unkrautkontrolle, zur Kartoffelkäferbekämpfung und zur Kupferminimierung bei der Krautfäuleregulierung dargestellt, die im System einer für den Ökolandbau typischen Fruchtfolge und nach EU-Öko Richtlinien geprüft wurden. Darüber hinaus fanden die Vorteile der Bewirtschaftung im Ökolandbau auf Bodenaktivität, Häufigkeit und Artenvielfalt der Insektengemeinschaft allgemein Bestätigung.
Den Teilnehmern der Veranstaltung werden nicht nur die neuesten Versuchsergebnisse des Dauerfeldversuches dargestellt, sondern vor allem Empfehlungen für ihre praktische Arbeit vermittelt.
Referent: Prof. Dr. Stefan Kühne
Ort: Verwaltungsgebäude des Julius Kühn-Instituts – Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen in Quedlinburg, Erwin-Baur-Str. 27, 06484 Quedlinburg

Die Wissenstransfer Veranstaltung ist Teil des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) und wurde durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages initiiert. Die Geschäftsstelle des BÖLN befindet sich in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE).

Mail Erwin-Baur-Straße 27, 06484 Quedlinburg, Deutschland
Routenplaner
zur Übersicht