Fachtagung Veranstalter Sons. 28.Jul 2021 18:30 bis 20:00 Uhr online 

Unbemerkter Schmerz bei Legehennen – Ursachen und Auswirkungen von Brustbeinveränderungen

Verletzungen des Brustbeins bei Legehennen sind ein weit verbreitetes Phänomen. Oft haben mehr als die Hälfte der Legehennen einer Herde Deformationen oder sogar Brüche am Brustbein, wodurch ihr Wohlergehen stark beeinträchtig werden kann. Von außen wirken die Tiere jedoch oft unauffällig, sodass es für Betriebsleiter schwierig ist Auffälligkeiten und Probleme zu erkennen. Außerdem kann durch Brustbeinveränderungen auch die Mobilität der Legehennen eingeschränkt werden, wodurch sie mehr Zeit für das Erreichen der Futterstellen benötigen.
Doch wieso leiden so viele Tiere unter einem veränderten Brustbein? Was sind überhaupt Brustbeinveränderungen und wie kann ich in meinem Bestand gegen Deformationen oder Brüche vorbeugen?
Diese Fragen werden Dr. Stefanie Petow (FLI) und Dr. Lisa Jung (Uni Kassel) versuchen für Sie zu beantworten.
Herzlich eingeladen sind alle Geflügelhalter*innen, besonders Legehennenhalter*innen.

Tagesordnung
1. Begrüßung: Regine Revermann, LWK Niedersachsen
2. Brustbeinschäden bei Legehennen – ein multifaktorielles Problem: Dr. Stefanie Petow (FLI)
3. Brustbeinschäden bei Legehennen – Erhebung, Zahlen, Maßnahmen in der Praxis: Dr. Lisa Jung (Universität Kassel)

Organisation und Moderation: Regine Revermann, Tierwohlmultiplikatorin
Kosten: 0 €
Anmeldung: Landwirtschaftskammer Niedersachsen online unter:
https://www.lwk-niedersachsen.de/index.cfm/action/vera.html?id=6320&source=pareto
Anmeldeschluss: 27. Juli 2021
Teilnahmebescheinigung: kann auf Anfrage ausgestellt werden

*Dieses Webseminar ist für Sie kostenfrei. Ermöglicht wird dies durch eine Förderung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft im Rahmen des Projektes „Netzwerk Fokus Tierwohl“. Die sonst üblichen Kosten belaufen sich auf 35 €

Website
zur Übersicht